Montag, 27. Juli 2015

Typisch für mich .......

Hallo meine lieben Bloggermädels!
Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich es hin bekomme, bei Kebo's Aktion ,,Typisch für mich,, mitzumachen, aber ich hab den Termin verpasst, wann die Aktion endet. Da ich aber schon angefangen hatte mit dem Post, dachte ich, ich schreibe ihn auch zu Ende. So hab ich den Anfang etwas geändert und ihr könnt ihn lesen, wenn ihr Lust habt! 
Damit es nicht nur Text gibt, dachte ich mir, ich zeig euch ein paar Bilder vom Roten Meer in Ägypten!
Und was ist nun typisch für mich? Oh je! Ja da fällt mir spontan ein, dass man leider immer gleich merkt wenn ich etwas habe. Speziell wenn ich traurig bin. Ich finde das ganz schlimm, aber ich bin eben keine gute Schauspielerin. Genauso sieht aber auch jeder wenn ich mich freue und freuen kann ich mich schon über ganz kleine Dinge. Blüten an einer Blume, einem schönen Sonnenuntergang, das Rauschen der Wellen wenn ich am Meer bin oder wenn ich beim bowlen alle umschmeiße, dann springe ich wie ein Flummiball herum.
Der Morgen ist nicht so unbedingt meine Zeit. Ich bin kein Morgenmuffel, aber ich schreie auch nicht gleich ,,Hurra,, wenn ich aufstehe. Ich habe gerne die erste halbe Stunde meine Ruhe. Deshalb stehe ich auch schon immer 2 Stunden früher auf wenn ich zum Beispiel einen Termin habe. Verschlafen ist ganz schlecht, dann ist der ganze Tag gelaufen. Erst einmal in aller Ruhe eine schöne Tasse Tee und meine Welt ist in Ordnung!
Ich liebe meine Familie und ich bin total Harmonie süchtig! Ich mag es nicht wenn es ungerecht zugeht, oder wenn Menschen gemein sind. Meist ziehe ich mich dann zurück!
Manchmal steckt aber auch ein kleiner Kaot in mir. Meine Tasche ist immer zu groß und grundsätzlich suche ich darin meinen Schlüssel. Immer dann kommt der Spruch von mir:,, Ich brauche unbedingt eine neue Tasche, ich finde diesen Schlüssel nicht!''
Urlaub am Meer ist für mich ganz wichtig. Manchmal denke ich, dass ich in einem früheren Leben vielleicht am Meer gelebt habe, wenn es so etwas gibt. Ich bin fasziniert von der Unterwasserwelt und was es dort zu entdecken gibt. Ich habe ganz großen Respekt vor der Natur, was bei manchen Menschen echt fehlt. Oft sehe ich unter Wasser den sogenannten Wohlstandsmüll auf dem Meeresgrund und das macht mich wütend.
Was auch noch typisch für mich ist, sind meine Locken. Die Naturlocken habe ich von meinen Eltern geerbt, beide hatten Locken und ich habe sie auch. Ich mag meine Haare und das ist gut so, denn sie machen immer was sie wollen!
Ja und das ist auch typisch für mich, ich lache gerne!
Ganz liebe Grüße an euch ihr Lieben von eurer Annisa

Kommentare:

  1. Du bist mir ja sooooooooooo sympathisch liebe Andrea!
    Aber das biste mir ja schon lange, gelle ? :0)
    Mir geht es ähnlich wie dir, ich les ganz viele Parallelen zu mir !!!
    Und du bist ein Lockenkopf so wie ich, die Locken machen wirklich immer, was sie wollen :0) Böse Locken ;0)
    Das Bild ist Klasse !!!!
    Viele liebe Grüße zu dir, lass dich feste drücken ♥♥♥
    Ulli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    wie schön so mehr über dich zu erfahren........
    Sehr sympatisch deine Antworten.....
    Ich erkenne vieles wieder....... nur die Locken die habe ich nicht....
    nur eine kleine Welle......
    Dein Foto finde ich total schön & super sympatisch.....
    Auch deine Meeresbilder schön......bald darf ich auch ans Meer.....
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    danke für die netten Einblicke und wir haben auch Gemeinsamkeiten:)
    Morgens brauch ich auch meine Anlaufzeit und ne große Tasse Tee.
    Man sieht mir auch an,wenn was ist und ohne Meer geht bei mir auch nix:)
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    sehr sympathische Eigenschaften...ich mag es wenn jemand seine Gefühle zeigt! Bei einigen Aussagen habe ich auch sofort eingestimmt und mit Locken kann ich auch dienen! Sehr spannend so eine Selbstanalyse...vielleicht sollte ich das auch mal machen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Sehr, sehr schön geschrieben, liebe Andrea!
    Und die Bilder dazu......EIN TOLLER POST!
    Liebste Grüßkes aus dem stürmischen Ruhrpott......Anna!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Andrea, das ist ein ganz wunderbar geschriebener "Typisch für mich - Post" und die Fotos dazu sind auch sehr passend. Ich brauche auch morgens meine Zeit für mich, meinen Kaffee und hektisch darf es auch nicht zugehen. Halt nach dem Motto: Ganz ruhig in den Tag starten, dann wird alles gut. Und stressig wird es im Laufe des Tages meistens von ganz allein :-). Du hast wirklich sehr sympathische Eigenschaften, da kann ich mich Astrid nur anschließen.
    Wünsche dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße.
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annisa,
    also - von Deinen Locken könntest Du mir gerne ein paar davon abgeben. :-) Habe nämlich glatte Haare. :-(
    Ich bin auch kein Frühaufsteher, war ich schon nicht als Kind. Trotzdem stelle ich mir auch zeitig den Wecker, wenn ich einen wichtigen Termin habe. Stress und Hektik am Morgen ist wirklich grausam.
    Liebe Grüße an Dich und Deine sympathischen Eigenschaften.
    ANi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Andrea,
    Wunderschöne Haare hast Du, ich wollte immer schon Locken haben :-)
    Ein Wunderschöner Post und toll Fotos.
    Sehr spannend zu lesen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea,
    hach, das war lustig und schön, wieder ein wenig mehr über die Frau hinter der Sternenwolke zu erfahren! Sehr symphatisch!
    und so wunderbare Fotos dabei, ganz klasse!
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Annisa,
    noch ein Morgenmuffel, willkommen im Club ;-)
    Ein so schöner Beitrag, ich mag authentische Menschen am liebsten, die sich nicht verstellen und "schauspielern"!
    Ich versuche, Deinen Beitrag einzufügen in dieses "Link-Dingens"...
    Herzliche Grüße, Kebo

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Andrea,
    das mit dem Aufstehen habe ich auch...morgens ist ja auch so gar nicht meine Zeit, aber ich brauche so einige Zeit um morgens in Gang zu kommen... :)
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  12. So schön... dein kleiner Einblick zu deiner
    Person und in dein Leben.
    Ich möchte morgens übrigens uch meine Ruhe . Und den Schlüssel
    finde ich auch nie..
    Frauenkrankeit würde ich mal sagen.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Annisa,
    Vielen Dank für den kleinen Einblick...deine Liebe zum Meer hat sich auch in meinen Gedanken schon so eingeprägt...jedes Mal, wenn ich auf deinen Blog gehe, denke ich ans Meer und du als Meerjungfrau...ich glaube, das Wasser ist dein liebstes Element, oder? Die Morgenmuffligkeit und das Schlüsselsuchen haben wir gemeinsam :D Schön, dass du den Post trotzdem veröffentlich hast. Wir waren bei Kebo auch schon mal zu spät dran..;-)

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. SCHNAAACKI.. i glab du bist mei ZWILLINGSSCHWESTA;;
    I HATT faaast des gleiche gschrieben......
    bist vielleicht no ah WAAGE.ggggg
    und die KUACHA schaut ah volleee lecka aus,,,,
    druck di gaaanz fest,,
    und DANKE für de liaben WORTE
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Andrea,
    jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa das bist Du :-))))
    Ich kann sovieles auch für mich unterschreiben, vor allem bei Deiner Beschreibung mit dem Schlüssel, herrlich. Könnte ich sein.
    Meine Liebe, Asche auf mein Haupt, ich komm grad zu nix. Ich gelobe Besserung und versuche es die Tage einfach aus dem Atelier.
    Sei ganz lieb gedrückt. Ich mag Dich so wie Du bist.
    GGGGGLG aus Bochum.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Andrea,
    so einen Post kann man immer veröffentlichen.
    Aktion hin oder her ich fand es lesenswert!
    Ich habe genauso viele Naturlocken (und mag sie) wie du und morgens gerne erst ein bisschen Ruhe um in den Tag rein zu kommen. Verschlafen mag ich auch garnicht, und bin auch nur dann ein Morgenmuffel oder wenn ich meine Tag hab ;-))
    Ich finde sich über Kleinigkeiten freuen zu können ist eine besondere und schöne Gabe!
    Damit kannst du dir selbst ganz viel Gutes tun, wenn es dir mal schlechter geht.
    Das ist schön♥
    Bleib wie du bist.
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Annisa,
    das hört sich sehr symphatisch an. Das Meer liebe ich auch, überhaupt das Wasser. Es hat etwas magisches. Ich freue mich schon darauf, dich persönlich kennen zu lernen.
    Viele Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  18. Oh wie fein, das war ja schön, Dich ein wenig besser kennen zu lernen. Und um Deinen Lockenkopf beneide ich Dich :-) (Aber der treibt Dich doch auch bestimmt manchmal in den Wahnsinn, oder ??? :-))
    Ganz liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen