Sonntag, 9. Februar 2014

Warum duftet es denn so ......

die Annisa backt schon wieder! Heute gibt es schwedische Zimtschnecken. Irgentwann habe ich das Rezept in einer Zeitung entdeckt und ausprobiert. Seither lieben wir diese leckeren Teilchen. Die Zutaten hat Frau fast immer im Haus. Das einzige was ihr noch benötigt ist etwas Zeit, denn der Hefeteig muss ein wenig gehen, aber diese Zeit werdet ihr euch gerne nehmen.
Ihr benötigt als
Zutaten:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
1 Prise Salz
200 ml + etwas Milch
80 g + 50 g Zucker
1 Prise Salz
1 Teel. + 1 Eßl. Zimt
1 Ei + 1 Eigelb 
100g + 50 g Butter

Zubereitung:
Mehl, Zucker und die Prise Salz in eine Rührschüssel geben und in die Mitte des Gemischs eine Mulde formen. Die Milch erwärmen, gerade so das sie lauwarm ist. 1 Eßlöffel Milch entnehmen und in ein Schälchen geben, Hefe hinein bröseln und mit einer Gabel so lange rühren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Hefemilch in die vorbereitete Mulde geben und ganz vorsichtig umrühren.  Nun decke ich die Rührschüssel mit einem sauberen Geschirrtuch ab. Das ganze ruht so 15 Min.
In der Zwischenzeit gebe ich in die angewärmte Milch die Butter, erhitze noch einmal kurz bis sich die Butter aufgelöst hat. Etwas abkühlen lassen. Unser Vorteig ist jetzt soweit, dass die restlichen Zutaten hinzu gefügt werden können. Das Ei, die Milchbutter (lauwarm) und den Zimt zugeben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine gut verarbeiten. Der Teig darf nicht klebrig sein! Sollte dies der Fall sein, etwas Mehl hinzufügen und weiter kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist. Die Rührschüssel wieder abdecken und an einem warmen Ort 30 - 40 Min gehen lassen. Das Teigvolumen sollte sich verdoppelt haben.
Diese Zeit nutze ich um aus 50 g Butter, 50 g Zucker und 1 Eßl. Zimt die Füllung herzustellen. Butter zerlassen. Zucker und Zimt zugeben und gut verrühren.
Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.
Jetzt wird der Teig mit den Händen gut durchgeknetet und anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausgerollt. Das Rechteck sollte ca. 35 x 40 cm sein.
Auf dieses Rechteck streiche ich mit einem Pinsel die Füllung. Anschließend rolle ich von der langen Seite her das Ganze auf.
Jetzt scheide ich von der Rolle ca. 1-2 cm große Stücke ab und setze diese auf das Backblech.
Das Blech mit einem Geschirrtuch abdecken und die  Schnecken noch einmal 30 Min gehen lassen.
Ein Eigelb und etwas Milch verquirlen. Hiermit werden jetzt die aufgegangenen Schnecken bestrichen und mit Hagelzucker bestreut.
Das Blech in den Ofen schieben und 8 - 10 Min backen. Die Zimtschnecken sind fertig wenn sie eine zartbraune Farbe haben. Sie Schmecken warm und kalt sehr gut!
So, das ist mein Vorrat, der aber mit Sicherheit nicht lange hält. Egal, ich finde es gut, wenn meine Schnecken gerne gegessen werden und der kleine Backteufel in mir kann ja auch ganz schnell wieder aktiv werden!
Für mich gibt es jetzt erst einmal eine schöne Tasse Rooibos-Tee und natürlich Schwedische Zimtschnecken.
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und macht es euch gemütlich.
Liebe Grüße Annisa

Kommentare:

  1. Hi du Liebe, also die sehen ja hervorragend aus :) danke dass du uns Schritt für Schritt bildlich dokumentiert hast. Dein Rezept werde ich mir abspeichern, denn es klingt sehr lecker.Es hat ja wunderbar geklappt mit deinem Bildchen :) DANKE lieb dass du mitmachst, das freut mich sehr! Lg und einen schönen Wochenstart.
    Andy

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja göttlich aus , ich kann den Zimt förmlich riechen ..hmmmm..
    Für solche Leckereien bin ich immer zu haben , danke für den schönen Post und die genaue Anleitung ...
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Annisa,
    mmmh, die sehen aber lecker aus.
    Hach, so ein kleines Süßchen wäre jetzt nicht schlecht!
    ich danke dir für das tolle Rezept! Werde ich ausprobieren, obwohl ich nicht sooo die Hefebäckerin bin...
    Liebe Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. ...jetzt komme ich endlich mal dazu bei Dir zu lesen...toll ist Dein Blog...schaue jetzt immer bei Dir vorbei...und die Zimtschnecken...genau meins..bestimmt lecker !!
    Lieben Gruß und Bussi
    Anja

    AntwortenLöschen