Freitag, 6. November 2015

Reifenwechsel mit Folgen ......

Hallo ihr Lieben!
Habt ihr Lust und Zeit für einen Krimi der besonderen Art?
Nun, dann setzt euch und schnallt euch an, denn wir fahren zum Reifen wechseln!
Ja, ich weiß, es ist schon November und normalerweise sollen die Winterreifen im Oktober aufgezogen werden, aber nachdem es hier Mitte Oktober zum ersten Mal geschneit hat, drehten alle buchstäblich am Rad und es gab keine Termine mehr. Gestern war es dann endlich so weit, ich fahre zur Autowerkstatt meines Vertrauens. 
Ratzfatz sind die dort gelagerten Winterreifen aufgezogen. Da ich jedoch seit geraumer Zeit ein Pfeifen beim um die Kurve fahren bemerkt hatte, bat ich noch um eine Probefahrt mit meiner kleinen Rennschnecke! Nach 5 Minuten war der Meister zurück und meine Schnecke wurde erneut auf der Hebebühne gelagert. Ein paar Klopfgeräuschen später bekam ich meinen Schlüssel im Büro überreicht mit der Bemerkung, war nur etwas Rost an der Bremse, das habe ich entfernt, nun ist alles gut. Ich strahlte, endlich Ruhe beim fahren! Glücklich stieg ich in mein Auto und fuhr nach Hause.
Auf dem Heimweg kam mir mein Auto total laut vor und das zwischenzeitliche Klopfen war auch neu! Ich dachte, wenn du da jetzt nochmal hin fährst, wirst du bestimmt komisch angesehen. Ihr wisst ja, typisch Frau oder Frau am Steuer, Ungeheuer! Na ja, ihr kennt das sicher. Also erst mal Heim fahren und später nochmal ein kurzes Stück fahren, vielleicht ist ja doch alles gut! Das nennt sich dann wohl verdrängen! 
Nach 2 Stunden, es war schon dunkel geworden, klingelt es an meiner Wohnungstür. Es ist ein Nachbar und ich muss sagen, das ich sehr überrascht war, denn wir kennen uns nur vom Grüßen. Er sagt sehr nett durch die Sprechanlage, haben sie denn seit neustem einen beleuchteten Reifen? Ich, wie bitte? Moment, ich komme mal nach unten! Beim Blick auf mein Auto sind mir dann meine Gesichtszüge leicht entglitten. Mein linker Hinterreifen leuchtete, als ob er einen Heiligenschein besaß.
Was ist das denn? Was haben die mit meinem Auto gemacht? Nun ich hab mich kurzentschlossen unter mein Auto geschmissen und ich traute meinen Augen nicht. Da hing doch tatsächlich eine magnetische Lampe unter meinem Auto. Die saß richtig fest und das Licht war richtig grell! 
Jetzt erklärte sich natürlich auch das Klopfen während der Heimfahrt. Ich muss immer noch den Kopf schütteln, wenn ich daran denke, aber ich lächle auch, denn ich bin froh, dass es nur eine Lampe war.
Das war der Krimi vom Donnerstag, am Freitag!
In diesem Sinne wünsche ich euch ein erholsames Wochenende.
Ganz liebe Grüße Andrea 

Kommentare:

  1. Die Geister,die Du nicht gerufen hast , liebe Andrea ... wie spannend !!!
    Ich hatte anfangs Deines Posts schon Schlimmeres befürchtet - Gott sei Dank nur eine Lampe. Lieben Dank noch für Deine Glückwünsche, ein sonniges Wochenende und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich lustig. Ende gut, alles gut. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Unglaublich - wie schusselig!
    Gott sei Dank ist nicht wirklich etwas mit deiner Rennschnecke gewesen, sie hatte nur eine Erleuchtung ;-)
    Ich hab noch keine Winterreifen aufziehen lasse, bei den Sommertemperaturen hat das vielleicht noch Zeit ...
    Vorher/Nachher vom Buffet gibt's auf jeden Fall. Ich habe sogar noch irgendwo die Vorher/Vorher Bilder ;-)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schick dir liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Was es nicht alles gibt:-) das Bild ist echt unglaublich, ich musste sehr schmunzeln, als ich das sah. Aber zum Glück eine Geschichte mit einem echten happy End!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Andrea,
    ich dachte beim Lesen auch schon an was Schlimmes. Zum Glück.....
    Sachen gibt´s... ;-)))
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht dir Heike

    AntwortenLöschen
  6. Ich lich hier in der Ecke zu Grölen ;0))))))))
    Du machst ja Sachen mit :0))) liebste Andrea ! Der Krimi war richtig guuuut !!!!
    Wat alles passieren kann.... man man man... hochinteressant !
    Was der Meister wohl gesagt hat oder noch sagen wird ... ;0)
    Ich wünsch dir noch einen schönen Samstagabend und lass gaaaaaaaaaaaaanz viele liebe Grüße da... bis gleich ;0)))
    Ulli

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    was für ein amüsanter Krimi und er nahm noch ein gutes Ende zum Glück!
    Hab die Geschichte gleich meinem Mann vorgelesen und er musste auch schmunzeln:)
    Was sagt uns das Ganze?Auch Männer sind auch nicht so perfekt, wie sie immer tun!
    Ein nicht ganz so aufregendes Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Annisa,

    oh mein Gott! Die Geschichte war guuut. Sehr unterhaltsam.
    Da wird sich ja der Meister sehr freuen, wenn du ihm das gute Stück wieder zurück bringst. ich gkaub die Dinger sin ziemlich teuer :-)
    Hab ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea,
    diese Geschichte hat sogar gerade meinem Mann ein Lächeln entlockt.
    So kann es einem gehen.
    Ich würde zu gerne das Gesicht sehen, wenn Du ihnen die Lampe wieder zurück bringst.
    Bei dem warmen Wetter braucht man allerdings gar keine Winterreifen...ich fahre aber auch schon seit Mitte Oktober damit rum.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Andrea,
    tut mir echt leid das jetzt zu sagen, aber ich schmeiß mich gerade in die Ecke vor lachen! So unfehlbar ist das starke Geschlecht also dann doch nicht!
    Aber mal ganz ohne Flachs, gut, dass Dein Nachbar das gesehen hat. Stell Dir mal vor, bei Fahren hätte sie sich doch gelöst. Da mag ich gar nicht dran denken, was das für Folgen hätte haben können. Ein Segen, dass alles so gut ausgegangen ist!
    Ganz liebe Grüße & ein schönes Wochenende
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln! Zum Glück war es nur eine Lampe und alle Muttern waren fest gezogen! Bei meinem Auto haben sie im Frühjahr nicht alle Schrauben festgezogen und so habe ich während der Fahrt zur Werkstatt, weil mein Auto auch laut geklappert hat, ein Reifen verloren!
    Ich bin auch auf das Gesicht deines Mechanikers gespannt, wenn du ihm seine Taschenlampe bringst!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Herzlichst
    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Na dann ist's ja nochmal gut gegangen! Hätte jetzt auch gedacht, dass die Schrauben nicht richtig angezogen waren ! Und übrigens, Heiligenschein hört sich ja gut an, jetzt kann nix mehr schiefgehen mit den Reifen ,;-)
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Puh, wie gut das es nur eine Lampe war und du gut nach Hause gekommen bist.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Annisa....was für eine Story....und von wegen wir Frauen sind immer die Doofen...Augenzwinker:)))))
    Liebste Grüßkes....Anna!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Andrea,
    ich muss immer noch Lächeln.....was für eine herrliche Reifenwechselgeschichte....
    Wie gut das es nur eine Lampe war.....die Erleuchtung.
    In Holland habe ich leider so ein Häuschen was du suchst nicht gefunden,
    vielleicht hast du im Dezember Glück....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  16. Nou ja, dat kan alleen jou gebeuren. Hihihihihi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Andrea.......OO7.......
    wahrlich ein Krimi!!!!! Oder eher Bond reif :-)))) Da hattest du mit deinem Auto ja, wirklich Glück......
    Herzensgrüassli und gib dir sorg!
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Andrea,
    Sachen gibt es...unglaublich! Das hätte sicher lustig ausgesehen, wenn du nachts so herumgefähren wärst....gut, dass es etwas ganz harmloses war.

    Wünsche dir einen guten Wochenstart
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Andrea,
    Ich schmeiß mich weg :-)
    Das wäre doch mal was, beleuchtete Reifen *ggg*
    So bist Du wenigstens an eine Lampe gekommen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Oh je, was für eine Story! Ganz ehrlich, ich wäre aber auch nicht zurück zur Werkstatt gefahren. Zum Glück war es nur eine Taschenlampe und alles ist gut gegangen.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  21. Nur gut, dass nur die Lampe und nicht der ganze Mechaniker drunter geklemmt hat, hi,hi.
    Eine köstliche Geschichte, liebe Andrea. Solche Krimis mag ich.
    Liebe Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  22. Na zum Glück war das NUR eine Lampe!
    Irgendwie hat Google deinen Blog bei mir ausgeblendet, gibt es so was?
    Ich muss mir einfach mal eine neue Strategie ausdenken, die schönen Blogs einfach so zu besuchen.
    Liebe Grüße aus Berlin,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  23. Oh je oh je liebe Andrea, das ist ja wirklich ein Krimi. Es gibt nix was es nicht gibt und so kann man sich auf nichts richtig verlassen, wie gut dass nichts passiert ist, so braucht man immer ein Quentchen Glück um durchs Leben zu kommen.

    Liebe Mittwochsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Andrea, oooh hat der Blogbeitrag mir gut getan.. ich hab schallend laut gelacht (weis nicht wann mir das letzte mal vor lachen die Tränen über die Wangen gelaufen sind). Gerne hätte ich deinen Blick gesehen, als der Nachbar vor eurer Tür stand... (ich lach schon wieder....) aber gut... es ist ja Weihnachtszeit.... die einen schmücken ihre Fenster, andere Ihre Autoreifen...
    Liebe Grüße christine

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Andrea,
    beim Lesen hatte ich ehrlich schon Angst um dich dass etwas schlimmes
    passiert. Zum Schluss war ich beruhigt ......nur eine Lampe.......
    Ganz liebe Grüße von, Petra

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Andrea,
    Mensch wäre ich da erschrocken, ein leuchtender Reifen! Ich hätte gedacht, dass es spukt! Zum Glück ist dir nichts passiert während der Autofahrt.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende
    ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  27. ach, herrlich!! Ich liebe solche Geschichten!!
    Was hat denn der Mechaniker dazu gesagt? Hast du dich für den beleuchteten Reifen bedankt? hihi....
    Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
  28. Haha....das lese ich ja jetzt erst!
    Das ist wirklich eine lustige Geschichte....zumindest im Nachhinein, währenddessen vermutlich weniger! Aber nun hast Du eine Lampe mehr.... ;-)
    liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Andrea,
    ich glaub es nicht! Gut, das Dir nichts passiert ist!
    Aber Dein Gesicht hätte ich schon gern gesehen, wie Du mit dem Nachbarn zum Auto runtergegangen bist. Ich hätte auch Bauklötze gestaunt.
    Ende gut, alles gut.
    Sind die Geräusche denn nun auch wirklich weg?
    GGGGLG
    Claudia

    AntwortenLöschen